Dichtheitsprüfung von privaten Grundstücksentwässerungsanlagen
Die Dichtheitsprüfung von privaten Grundstücksentwässerungsanlagen (GEA) ist noch immer ein öffentlichkeitswirksames Thema.

Unter den Grundstücksentwässerungsleitungen werden alle baulichen Anlagen zur Sammlung, Ableitung, Beseitigung und Behandlung von Abwasser in Gebäuden und auf Grundstücken verstanden. Diese können nach dem technischen Regelwerk (DIN 1986-30, Entwässerungsanlagen für Gebäude und Grundstücke, Teil 30: Instandhaltung) beispielsweise durch eine optische Inspektion, d.h. Befahrung mit einer Kanalfernsehkamera, oder durch eine Wasserdruckprüfung auf Dichtheit geprüft werden.

Gerade für die Kommunen besteht ein dringender Bedarf an rechtlicher und technischer Aufklärung sowie an Handlungsempfehlungen für die Umsetzung in der Praxis, wie mit der Dichtheitsprüfung zu verfahren ist.

In Zusammenarbeit mit erfahrenen kommunalen Praktikern hat die U.A.N. im Rahmen des Projektes "Abwasser-InfoBörse" einen Arbeitskreis geleitet, der sich mit allen Fragen zum Thema Dichtheitsprüfung befasst hat.

Mit dem 2011 verfassten Hinweispapier „Dichtheitsprüfung von privaten Grundstückentwässerungsanlagen – Erfahrungen niedersächsischer Abwasserbetriebe“ hat der Arbeitskreis Erfahrungen niedersächsischer Abwasserbetriebe aufgezeigt und damit Anregungen für andere Kommunen zur eigenen Umsetzung vor Ort geben wollen. Die Erfahrungsberichte können allen Kommunen als Umsetzungshilfe dienen, die sich der Aufgabe zukünftig annehmen, wobei der Bedarf und die Umsetzungsvariante landesweit unterschiedlich und individuell sein werden.

Das Hinweispapier können Sie hier herunterladen

Dateianhang: 'PDF'-Datei herunterladen - Wird in einem neuen Fenster angezeigt. (Dichtheitsprüfung von privaten Grundstücksentwässerungsanlagen - Erfahrungen niedersächsischer Abwasserbetriebe (2011) (7,5 MB)) Dichtheitsprüfung von privaten Grundstücksentwässerungsanlagen - Erfahrungen niedersächsischer Abwasserbetriebe (2011) (7,5 MB)


Das Hinweispapier ist als Sonderdruck in der Schriftenreihe der U.A.N. erschienen, die Druckversion ist aber leider vergriffen!

Für weitere Informationen zu diesem Thema wenden Sie sich bitte an:


Dr.-Ing. Katrin Flasche

Tel.: 0511 / 30285-58
Fax: 0511 / 30285-858
E-Mail: flasche@uan.de




Druckversion anzeigen